Versprochen und gehalten: Sommergespräche

Das 140. Sommergespräch fand witterungsbedingt im Stadtsaal Mank statt.

Mehr als 600 Mankerinnen und Manker waren im Juli und August bei den Sommergesprächen von Bürgermeister Martin Leonhardsberger mit dabei.

Bürgernähe wird in Mank groß geschrieben – mit der Fortführung der Sommergespräche wurde ein weiteres Wahlversprechen eingelöst. „Ich freue mich über das große Interesse“ so der Ortschef, der seine Bürgernähe – Tour bereits zum 7. Mal absolvierte. Lag die Besucherzahl vor 2 Jahren noch knapp unter 500, so kamen heuer 620 Interessierte zu den 20 Infoabenden. Leonhardsberger berichtete über die aktuellen Vorhaben der Gemeinde wie Ärzte, Betriebsgebiet und Kindergarten-Ausbau, ging auf die umgesetzten Punkte der letzten Gespräche ein, und nahm Wünsche und Anregungen mit. „Tempomessungen, Verkehrsangelegenheiten, Radwegausbau, Grünflächenpflege, Flächenverbrauch und Glasfaseranbindung waren die häufigsten Themen - aber auch Lob für die Gemeindeaktivitäten war dabei.“ zieht Leonhardsberger eine positive Bilanz. Rund 150 Punkte wurden notiert, 2 Jahre davor waren es noch 169. Die ersten Anregungen wie Tempomessungen, Wegsanierung oder Erneuerung Brückengeländer sind bereits umgesetzt. „Die Punkte werden je nach Zuständigkeiten aufgeteilt und in den Gemeinderatsausschüssen behandelt beziehungsweise mit Straßenmeisterei und BH besprochen“ erklärt Leonhardsberger die nächsten Schritte. Im Oktober gibt es dann ein Infoschreiben mit dem aktuellen Stand zu den Punkten für jeden Haushalt.